Das Festival

Der Eintritt ist frei – Spenden in den Hut erbeten.

Uns verbindet etwas ganz besonderes mit dieser Stadt – Heimat. Und die ist uns was wert. Selber machen im Kleinen, statt konsumieren in der Großstadt.

Wir möchten den Kreativen aus Brandenburg jedes Jahr eine Plattform bieten und einen Raum zu Entfaltung schaffen. Darüber hinaus wollen wir einem breiten Publikum zeigen, dass Kultur in unseren Alltag passt und nicht nur einer Szene angehört. Unsere Motivation dieser ehrenamtlichen Arbeit entsteht nicht durch finanziellen Anreiz, sondern durch ein Gemeinschaftsgefühl, etwas Gutes für unsere Stadt und die hier lebenden Menschen zu tun. „Selber machen im Kleinen statt konsumieren in der Großstadt.“

Das Heimwerts Kleinkunstfestival in Brandenburg an der Havel ist seit fünf Jahren ein wachsendes Kultur-Event in der Stadt; ein Kunst- und Kulturwochenende an dem alles zusammentrifft, was sonst einzeln Auftritte hat, im Atelier arbeitet oder in der Schublade zu Hause schlummert. Hier entsteht Bewegung von Menschen und Belebung von Orten. Es geht darum den Stadtraum zu entdecken, mitzugestalten und gemeinsam Pläne zu schmieden, wie wir diesen aktiver und attraktiver erleben können.

Vom 29.09. bis 1.10.2017 werden wir wieder mehrere verschiedene Orte bespielen – das Interkulturelle Zentrum mit einem Instrumentenflohmarkt, das Slawendorf, das alte E-Werk – mit Veranstaltungen unterschiedlichster Art: Lesungen, Schauspiel, Workshops, Vorträge, Diskussionen, Konzerte, Jambühne, Aktions- & Bildende Kunst, Sauna etc. Der Eintritt ist für alle Besucher frei. Die Akteure, Musiker, Künstler etc. treten ohne Gage auf um das Festival überhaupt zu ermöglichen und erhalten Spenden in den Hut.

Die Veranstaltungen des Festivals richten sich nach den Akteuren, die sich beteiligen wollen. Wir möchten das Programm nicht durch Auswahl einer Sparte begrenzen. Die Veranstaltungsorte wechseln wir jedes Jahr, denn es geht uns auch darum, leere Orte zu beleben oder Räume Zweck zu entfremden um die gewohnten kulturellen Sichtweisen ein wenig aufzubrechen und Vorurteilen entgegen zu treten. So entstehen Veranstaltungen nebeneinander, die so unterschiedlich sind wie ihr Publikum.

Das Festival hat seit 2013 stark wachsenden Anklang gefunden – sowohl beim Publikum mit inzwischen knapp 1000 Besuchern als auch bei den 30 bis 40 Künstlern bzw. Akteuren. Der Andrang an Akteuren & Besuchern ist inzwischen so groß, dass wir finanziell dringend Unterstützung benötigen. Dies zeigt uns aber auch, wie sehr die Akteure von der Idee ergriffen sind selbst ihren Lebens- und Kulturraum mitzugestalten und wie sehr die Besucher diese Atmosphäre schätzen.

Voraussetzung für die Teilnahme der Künstler war bisher eine Verbindung mit der Stadt oder dem Land Brandenburg. Diese Prämisse haben wir seit 2016 gerade deshalb gelockert, da uns auswärtige Künstler ansprachen, die von der Idee begeistert waren. Dennoch bleibt die Förderung der heimischen Kulturszene unser vordergründiger Anspruch.

 

Motto 2017  Anmeldung  Kleinkunst Brandenburg e.V.  Sponsoren