</br>Motto 2017: stromaufwärts!


Motto 2017: stromaufwärts!

Gegen den allgemeinen Zeitgeist Brandenburg zu verlassen, gibt es Menschen, die bleiben oder zurück kommen und hier leben wollen. Der Weg heimwärts ist oft mit Herausforderungen verbunden. Wer endlich angekommen ist, möchte neues Leben in seiner Heimat entstehen lassen. Das Kleinkunstfestival bietet die ideale Plattform dafür.

Wer dem Weg stromaufwärts folgt – vom Interkulturellen Zentrum gestartet, vorbei am Slawendorf und schließlich zum alten E-Werk – erlebt ein Wochenende lang, was sonst zu Hause schlummert. An drei Tagen hüllen Literaten, Maler, Musiker, Schauspieler, Performer und Poeten diese Stadt in eine unvergessliche Atmosphäre. Wir laden euch ein mittendrin und dabei zu sein!

 

Eintritt: frei — Spenden in den Hut erbeten
Die Künstler und Akteure treten ohne Gage auf. Wenn ihre Hüte nicht leer bleiben, hat sich alle Kraftanstrengung für dieses Festival mehr als gelohnt.