Spielort Interkulturelles Zentrum

</br>Interkulturelles Zentrum „Gertrud von Saldern“


Interkulturelles Zentrum „Gertrud von Saldern“

Begegnung und Integration

Seit 2008 ist das Haus ein Treffpunkt für kulturelle Veranstaltungen. Hier finden Russische Abende, Vorträge zu verschiedenen Kulturen oder das Regenbogenfest statt. Mit dem kleinen Café, das neben Getränken und Kuchen auch täglich wechselnden Mittagstisch bietet, ist ein interkultureller Austausch unumgänglich.

Sportkurse – z. B. Capoeira und Yoga – stehen hier genauso fest im Wochenplan wie Sprachkurse – z. B. Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Deutsch. Das Schöne ist: Jeder kann daran teilnehmen. Denn Vernetzung ist hier erwünscht.

Bevor der Dom erbaut wurde, war das Gelände übrigens der Bischofssitz von Brandenburg. Gertrud von Saldern stiftete das Anwesen 1589 dem Rat der Altstadt Brandenburg, mit der Auflage es immer zu schulischen Zwecken zu nutzen.

 

29. September 2017

ab 18.00 Uhr Liedermacher_innen Treffen mit Tobias Burger, Annette und Jörg Wagner, Christian Lötters, Nikole & Jörg Bogadtke, Monika Ketzler, Carmen Orlet & Hugo Dietrich und Friedrich Mann

 

30. September 2017

14.00 Uhr – Instrumentenflohmarkt

17.30 Uhr – Anne und ihre Vögel – eine Circusshow

18.00 Uhr – Johannes Rosenstock spielt auf!

19.30 Uhr – Afinada – Jazz mit Latinoeinschlag

21.00 Uhr – Story Telling Fishes – Pop-Folk-Soul

 

Gotthardtkirchplatz 10