Spielort Interkulturelles Zentrum

</br>Interkulturelles Zentrum “Gertrud von Saldern”


Interkulturelles Zentrum “Gertrud von Saldern”

Begegnung und Integration

Seit 2008 ist das Haus ein Treffpunkt für kulturelle Veranstaltungen. Hier finden Russische Abende, Vorträge zu verschiedenen Kulturen oder das Regenbogenfest statt. Mit dem kleinen Café, das neben Getränken und Kuchen auch täglich wechselnden Mittagstisch bietet, ist ein interkultureller Austausch unumgänglich.

Sportkurse – z. B. Capoeira und Yoga – stehen hier genauso fest im Wochenplan wie Sprachkurse – z. B. Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Deutsch. Das Schöne ist: Jeder kann daran teilnehmen. Denn Vernetzung ist hier erwünscht. Aus diesem Grund wird hier am Sonntag auch unsere Jam-Bühne für alle Suchenden bereitgestellt.

Bevor der Dom erbaut wurde, war das Gelände übrigens der Bischofssitz von Brandenburg. Gertrud von Saldern stiftete das Anwesen 1589 dem Rat der Altstadt Brandenburg, mit der Auflage es immer zu schulischen Zwecken zu nutzen.

 

Freitag, 3. Okt. 2014

19.o0 Uhr – Man könnte sagen wie schauen mal kurz bei einem Mitglied zu Hause vorbei. Die Gitarristin der Story Telling Fishes ist gebürtige Brandenburgerin.

21.00 Uhr – Happys Aufgabe konnte im letzten Jahr leider nicht erfüllt werden. Aber diesmal klappt es. Markus Boldt liest, Stream Rider spielt.

 

Sonntag, 5. Okt. 2014

15.00 Uhr – Unsere Jam-Session ist dieses Jahr ein Austausch mit den Garagenrock-Sessions von Markus Exner. Einfach Instrument mitbringen.

19.00 Uhr  – Ma Tara singt Lieder aus aller Welt und begibt sich mit uns in eine Traumzeit die alle Sinne berauscht. Versprochen.

 

Gotthardtkirchplatz 10